Aus U wird A

Mittwoch, 27. November 2013

Von der Unabhängigkeit in die Abhängigkeit – das klingt ja erstmal richtig bescheiden. Für alle studentischen Vertretungen am KIT, also auch für uns als Fachschaft, bedeutet das aber mehr Eigenständigkeit und mehr Sicherheit und damit die Möglichkeit mehr für euch zu erreichen.  Bis jetzt wurden wir freiwillig an der Fakultät von den Professoren geduldet und hätten theoretisch jeden Tag vor die Tür gesetzt werden können. Ab sofort sind  die notwendigen Ressourcen uns gesetzlich zugesichert.

Damit wir auch finanziell unabhängig arbeiten können hat die universitätsweite Studentenvertretung die Möglichkeit, Geld von jedem Studenten einzuziehen. Deshalb werdet ihr voraussichtlich ab nächstem Wintersemester zwischen 3 und 5 € pro Semester an die Verfasste Studierendenschaft zahlen. Diese Gelder werden dann unter allen Fachschaften verteilt. Insofern erhalten auch wir von euch in Zukunft Gelder. Da wir uns aktuell unabhängig finanzieren, setzen wir uns dafür ein, den Beitrag so gering wie möglich zu halten. Trotz allem werden wir am Ende Gelder haben die es gilt sinnvoll einzusetzen, denn die Organisationssatzung regelt, dass wir mindestens 20% der eingesammelten Gelder erhalten. Hier freuen wir uns über jede Art von Input, was mit den Geldern umgesetzt werden soll an wunschkonzert@fachschaft.org .

Wenn sich jemand für den Umstellungsprozess interessiert, darf er gerne in der Fachschaft vorbeikommen oder eine Mail an akvs@fachschaft.org schreiben.