Qualitätssicherungsmittel für den Zeitraum 2013/14 vergeben

Freitag, 24. Mai 2013

Studiengebühren? Gibt’s doch schon seit letztem Jahr nicht mehr?! Richtig, sie wurden durch die sogenannten Qualitätssicherungsmittel vom Land ersetzt. Diese sollen in gleicher Höhe weiterhin der Verbesserung der Lehre an den Hochschulen dienen. Unsere Fakultät bekommt für jeden Studenten einen gewissen Betrag zugewiesen, über dessen Verwendung in der QSM-Kommission, in der auch drei studentische Vertreter sitzen, entschieden wird.

Diese Woche wurden die Mittel für den Vergabezeitraum 2013/14 verteilt. Mit über 80% geht der größte Teil an Veranstaltungen aus dem Grundprogramm, hieraus werden Übungsleiterstellen sowie ein Teil der Tutoren finanziert. Konkret sind das in unterschiedlichem Umfang die Veranstaltungen Programmieren I, VWL I und II, OR I/II, Info I und II, Statistik I und II, BWL Grundprogramm (inkl. InWi), Angewandte Informatik (InWi), ProkSy und EBSS. Des Weiteren werden Stellen in der Studienprogrammkoordination und im Auslandsbüro, Lehraufträge sowie HiWis u.a. in der WiWi-Bib (Stichwort: Längere Öffnungszeiten) aus den QS-Mitteln getragen.

Mehr Infos zur Kommission „Qualitätssicherungsmittel – Verbesserung der Lehre“ findet ihr auch unter Interessenvertretung, wenn ihr Fragen oder Anregungen habt, wo mittelfristig der Einsatz von Qualitätssicherungsmitteln zur Verbesserung der Lehre sinnvoll sein könnte, dann schreibt uns einfach an qualitaetssicherungsmittel@fachschaft.org

QSM Verteilung 2013/14